Fundiertes Hintergrundwissen zu Training und Ernährung

Workshops

Learning by Doing – der altbekannte Spruch erweist sich doch immer wieder als wahre Weisheit. Dinge zu lesen oder erzählt zu bekommen heißt noch lange nicht, dass man sie auch versteht und behält. Natürlich können wir uns durch Podcasts, Bücher, Fachartikel oder auch Vorträge und Vorlesungen eine Menge an Informationen einholen, doch das heißt noch lange nicht, dass sie in unserem Gehirn als anwendbares Wissen abgespeichert werden. Um dies zu erreichen, hilft es, die gehörten Informationen direkt anzuwenden, bzw. selbst im Laufe einer Tätigkeit Erfahrungen zu sammeln und so das nötige Wissen zu erlangen.

Über unser Unternehmen arbeiten wir an der Erstellung unterschiedlicher Bücher über wissenschaftliche Themen wie die Grundlagen der Ernährung oder Trainingslehre. Dort versuchen wir bereits, komplexes Wissen möglichst verständlich und kompakt herunterzubrechen, um jedem einen Zugang zu den wichtigsten Informationen zu ermöglichen. Trotzdem sind auch wir der Meinung, dass persönlicher Kontakt bei der Übertragung von Wissen sehr wichtig ist, damit Rückfragen und Unsicherheiten unmittelbar gestellt und geklärt werden können und das Gespräch allein schon zu einem besseren Verständnis beitragen kann. Daher haben wir uns entschieden, zusätzlich zu den handfesten Produkten auch Workshops anzubieten, in denen wir alle wichtigen Aspekte einer optimalen Lernerfahrung abdecken.

Die begrenzte Teilnehmerzahl sorgt für eine deutlich bessere Aufmerksamkeit und Konzentration seitens der Lernenden und gleichzeitig können individuelle Fragen und Einwände ausführlicher geklärt oder aufgegriffen werden. Diese sind besonders im ersten Teil des Seminares wichtig, da wir Coaches dort anhand einer Powerpoint-Präsentation einen Lehrvortrag über das jeweilige Thema halten. Danach folgt direkt eine aktive Phase, in der wir das zuvor gelernte mit allen Teilnehmern versuchen anzuwenden und umzusetzen. Auch hier kommt uns die geringere Teilnehmerzahl deutlich zugute, da auf jeden individuell eingegangen werden kann. So versuchen wir, innerhalb eines möglichst geringen Zeitraumes möglichst viel Wissen qualitativ hochwertig zu vermitteln, sodass es verstanden, behalten und selbstständig angewendet werden kann.

Kniebeuge

Die Kniebeuge ist eine sehr komplexe Grundübung, bei der mehrere Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht werden. Es gibt verschiedene Varianten und Abwandlungen, die es ermöglichen, den Fokus auf unterschiedliche Muskelgruppen zu lenken. Besonders für unerfahrene Trainingseinsteiger birgt diese Übung ein großes Fehler- und Verletzungspotential. Aber auch Fortgeschrittene Trainierende scheuen sich oft vor dieser Übung. Dabei ist es eine der effektivsten und besten Übungen für die Stärkung des gesamten Körpers sowie der Koordinationsfähigkeit und sollte, außer bei einzelnen Ausnahmen, Bestandteil jeden Trainingsplanes sein.

Der Workshop klärt über die möglichen Fehler und deren Prävention auf, in dem zunächst die grundlegenden anatomischen Abläufe und beanspruchten Muskelgruppen  anschaulich und verständlich erläutert werden. Ein gutes Verständnis über den grundlegenden Ablauf dieser Übung trägt einen sehr großen Teil dazu bei, während des Trainings selbstständig Fehler zu vermeiden, zu erkennen und ggf. zu beheben. Darüber hinaus werden die Unterschiede und jeweiligen Vorteile verschiedener Ausführungsweisen und Abwandlungen der Kniebeuge aufgezeigt und die geläufigsten Mythen wie  z.B. die angeblich ungesund starke Belastung des Kniegelenkes aufgeklärt. Dabei wird das Fachwissen der Coaches mit den Erfahrungen ambitionierter Kraft- und Wettkampfsportler vereint. So wird auch der Nutzen und die Sinnhaftigkeit unterschiedlichen Equipments wie Gewichthebergürteln und –Schuhen bewertet.

Der Workshop besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil werden die theoretischen Grundlagen über die Kniebeuge anhand eines Vortrags anschaulich und verständlich erläutert. Darauf folgt der Praxisteil mit gezielter Erwärmung und anschließender Ausführung unterschiedlicher Kiebeugevarianten in Gruppen. Der gesamte Praxisteil wird von den Coaches fachlich angeleitet, begleitet und unterstützt. So findet jeder Teilnehmer seine für ihn persönlich am sichersten und angenehmste Ausführung. Anfängern wird der Grundstein für eine korrekte Kniebeuge gelegt und Fortgeschrittene bekommen die Möglichkeit, ihre Ausführung kontrollieren und ggf. verbessern zu lassen.

Kreuzheben

Das Kreuzheben ist zusammen mit der Kniebeuge eine der komplexesten Grundübungen. Sie ist eine Kombination aus unterschiedlichen Teilbewegungen und daher koordinativ sehr anspruchsvoll. Der Fokus dieser Übung liegt sowohl auf dem Rücken als auch auf der Beinrückseite und dem Gesäßmuskel. Auch diese Übung birgt besonders für unerfahrene Trainingseinsteiger ein großes Fehler- und Verletzungspotential. Trotzdem ist sie eine sehr effektive Ganzkörperübung, die auf unterschiedlicher Weise in den Trainingsplan integriert werden kann.

Der Workshop klärt über die möglichen Fehler und deren Prävention auf, in dem zunächst die grundlegenden anatomischen Abläufe und beanspruchten Muskelgruppen  anschaulich und verständlich erläutert werden. Ein gutes Verständnis über den grundlegenden Ablauf dieser Übung trägt einen sehr großen Teil dazu bei, während des Trainings selbstständig Fehler zu vermeiden, zu erkennen und ggf. zu beheben. Darüber hinaus werden die Unterschiede und jeweiligen Vorteile verschiedener Ausführungsweisen und Abwandlungen des Kreuzhebens aufgezeigt. Dabei wird das Fachwissen der Coaches mit den Erfahrungen ambitionierter Kraft- und Wettkampfsportler kombiniert. So wird auch der Nutzen und die Sinnhaftigkeit unterschiedlichen Equipments wie Gewichthebergürteln und Zughilfen bewertet.

Der Workshop besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil werden die theoretischen Grundlagen über das Kreuzheben anhand eines Vortrags anschaulich und verständlich erläutert. Darauf folgt der Praxisteil mit gezielter Erwärmung und anschließender Ausführung unterschiedlicher Kreuzhebevarianten in Gruppen. Der gesamte Praxisteil wird von den Coaches fachlich angeleitet, begleitet und unterstützt. So findet jeder Teilnehmer seine für ihn persönlich am sichersten und angenehmste Ausführung. Anfängern wird der Grundstein für eine korrekte Ausführung des Kreuzhebens gelegt und Fortgeschrittene bekommen die Möglichkeit, ihre Ausführung kontrollieren und ggf. verbessern zu lassen.

Bankdrücken

Das Bankdrücken ist die letzte der drei großen Grundübungen. Aufgrund der freien Langhantel ist auch sie koordinativ recht anspruchsvoll, dafür allerdings auch eine der effektivsten Übungen für die Brustmuskulatur. Sie trainiert alle Faseranteile der Brust und darüber hinaus weitere Synergisten wie die vordere Schulter und die Stützmuskulatur. Das Verletzungsrisiko kann zwar im Vergleich zu den anderen beiden Grundübungen als geringer eingestuft werden, dennoch birgt es ein ähnlich großes Fehlerpotential und bedarf eine korrekte Ausführung, um tatsächlich die Brust als Zielmuskulatur anzusteuern.

Der Workshop klärt über die möglichen Fehler und deren Prävention auf, in dem zunächst die grundlegenden anatomischen Abläufe und beanspruchten Muskelgruppen  anschaulich und verständlich erläutert werden. Ein gutes Verständnis über den grundlegenden Ablauf dieser Übung trägt einen sehr großen Teil dazu bei, während des Trainings selbstständig Fehler zu vermeiden, zu erkennen und ggf. zu beheben. Darüber hinaus werden die Unterschiede und jeweiligen Vorteile verschiedener Ausführungsweisen und Abwandlungen des Bankdrückens aufgezeigt. Dabei wird das Fachwissen der Coaches mit den Erfahrungen ambitionierter Kraft- und Wettkampfsportler gepaart. So wird auch der Nutzen und die Sinnhaftigkeit unterschiedlichem Equipments wie Handgelenksbandagen bewertet.

Der Workshop besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil werden die theoretischen Grundlagen über das Bankdrücken anhand eines Vortrags anschaulich und verständlich erläutert. Darauf folgt der Praxisteil mit gezielter Erwärmung und anschließender Ausführung der Übung in Gruppen. Der gesamte Praxisteil wird von den Coaches fachlich angeleitet, begleitet und unterstützt. So findet jeder Teilnehmer seine für ihn persönlich am sichersten und angenehmste Ausführung. Anfängern wird der Grundstein für eine korrekte Ausführung des Bankdrückens gelegt und Fortgeschrittene bekommen die Möglichkeit, ihre Ausführung kontrollieren und ggf. verbessern zu lassen.

Haben wir Dich begeistert?

Dann melde dich gleich jetzt bei uns

Adresse

Transform Yourself

Theodor-Heuss-Platz 6/9

49074 Osnabrück

Kontakt

Telefon: 015901635483

E-Mail: kontakt@transformyourself-ty.de

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    ×